Willkommen im Marketingwald
dem natürlichen Lebensraum des Contenbären: Pauls Tipps für SEO & Content Marketing

In einer Höhle im Marketingwald, da lebt der Contentbär.

Nicht in einer stickigen, überfüllten Lokalredaktion, in der die Enden von irgendwelchen Kabeln herabbaumeln und die nach Energy Drinks und muffigen Teppichen riecht. Auch nicht etwa in einer behördlichen Bürohöhle, die so kahl ist, dass man sich nicht einmal hinsetzen und in den Pausen gemütlich Playstation spielen kann.

Es ist eine Contentbärenhöhle, und das bedeutet Behaglichkeit, Kreativität und Spaß.

In genau so einer Höhle schmieden Contentbären starke Content Marketing- und SEO-Strategien. Du willst auch ein starker Contentbär werden? Dann bekommst du hier wertvolle Tipps vom Exbärten!

10 hilfreiche Content Marketing & SEO Tipps von Contentbär Paul, um im Marketingwald zu überleben – So wirst auch du ein erfolgreicher Contentbär

Paul heißt unser persönlicher Contentbär, und weil er den Marketing-Wald wie seine Westentasche kennt, gibt er immer gerne wertvolle Ratschläge rund um SEO und Content Marketing weiter, damit sich niemand in den dunklen Tiefen verirrt und gemeinen Überstunden zum Opfer fällt.

1. Wissen, wo der (Content-)Bär steppt – Content für Zielgruppen schmackhaft machen

Der Contentbär steppt

Damit der Contentbär auch bärenstarken Content verfassen kann, macht er sich im Vorfeld Gedanken darüber, was seine Leser eigentlich interessiert. Dabei helfen ihm Diskussionen in den sozialen Medien und Foren, die „Ähnliche Fragen“-Box in der Google-Suche und vor allem Keyword-Tools wie semrush, ahrefs oder die kostenlosen Varianten Ubersuggest, Answerthepublic und auch Google Trends. Klassisches Brainstorming und Mindmaps sind nach wie vor effektiv, um neue Themen zu finden, auch wenn die Gen Z-Igel darüber bloß ihr kleines Schnäuzchen rümpfen und die Augen verdrehen. Ein honigsüßer Traffic-Lieferant ist übrigens Evergreen-Content – also zeitlose Fragestellungen, Themen und Probleme, nach denen die Leser immer suchen.



2. Brotkrumen verteilen für eine besser Orientierung – bärenstarke Überschriften & Strukturen schaffen

Die Orientierung beim Contentbär

Beim Schreiben achtet der gewiefte Contentbär darauf, starke Überschriften zu verfassen. So hat er automatisch eine Richtung, in die der folgende Inhalt gehen soll und bringt eine sinnvolle Struktur in seinen Text. Die perfekte Überschrift ist knackig und auf den Punkt gebracht, verrät dem Leser aber trotzdem genau, worum es im Text geht. Im Idealfall bietet sie auch noch einen Mehrwert wie zum Beispiel die Lösung eines Problems. Da die Waldbewohner immer schwer beschäftigt sind, sollten die Überschrift sie direkt ködern, bevor sie auf der Suche nach einem besseren Fang weiterziehen. Das funktioniert z.B. sehr gut mit Zahlen, einer direkten Leseransprache oder Buzzwords wie „Warum“, „Beste“, „Top“ und „Jetzt“.



3. Die Contenthöhle gemütlich herrichten – So sieht ein guter SEO Text aus

Contentbär Höhle

Ein bisschen Text und feine Überschriften reichen noch lange nicht aus, um überzeugenden Content zu liefern. Damit es in der Höhle besonders schön und gemütlich wird, setzt Contentbär Paul auf die zuverlässige Unterstützung der Content-Design-Kollegin Biene Wittler. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass die Texte für ihre Leser ansprechend aufbereitet sind. Zu ihren wichtigsten Content Marketing und SEO Strategien zählen:

  • Aufzählungen, kurze Absätze und Zwischenüberschiften für einen übersichtlichen Text
  • Bilder, Videos, Infografiken und mehr, denn das Auge isst immer mit
  • Interne und externe Links zu wichtigen Informationen und weiterführenden Lektüren
  • Backlinks auf die eigene Website dank organischem Linkaufbau
  • Metadaten und Alt-Text für die Website selbst sowie alle Dateien (Fotos, Videos, etc.), damit Google zufrieden ist
  • Kluger Einsatz von Keywords an den richtigen Stellen (H1, H2, URL, Title Tag und Meta Description, in den ersten 100 Wort, im Text natürlich gestreut, als Dateinamen), ohne dass sie den Lesefluss stören und den Leser erschlagen


4. Du bist, was du isst – So bleiben Contentbären immer am Puls der Zeit

Contentbär am Puls

Eine ausgewogene Ernährung besteht bei Contentbären natürlich aus Lachs, Honig, sehr viel Kaffee und noch mehr Cookies. Am wichtigsten ist jedoch die regelmäßige Aufnahme von Wissen, gerade bei jungen Contentbären – nur so können sie groß und kräftig werden, um sich gegen andere Artgenossen in ihrem Revier durchzusetzen. Wissen zu den Themen Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung ist sowohl roh als auch gut durch sehr bekömmlich. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass es am gesündesten ist, Wissen in Form von tatzengroßen Häppchen zu verzehren. Dafür eignen sich besonders Marketing-Blogs, YouTube Tutorials und Online-Seminare.



5. Zähle auf deine besten Freunde – Mit diesen Kumpanen gelingt guter Content

Die Besten Freunde des Contentbärs

Egal, wie düster die Aussichten sind, auf seine besten Freunde kann sich ein Contentbär immer verlassen. Dazu zählen unter anderem der legendäre SEO Spezialist Keywordfuchs und das gefürchtete Recherchehörnchen. Sie kann Paul immer um Rat fragen, wenn er einmal nicht weiterweiß oder ihm die Arbeit über den pelzigen Kopf hinauswächst. Da der Keywordfuchs und das Recherchehörnchen aber auch ab und zu mal schlafen oder sich um die Verpflegung kümmern müssen, ist es wichtig, ein vielseitiges Netzwerk an Freunden aus der SEO-Spezies aufzubauen. So kann der Contentbär immer einen Experten zu Rate ziehen und sich für anspruchsvolle Aufgaben haarige Unterstützung holen.



6. Kenne deine natürlichen Feinde – Wirksam gegen Content-Blockaden vorgehen

die Feinde des Contentbärs

Der natürliche Feind des Contentbärs ist die Schreibblockade. Sie ist immer in der Nähe und lauert hinter den Büschen und Bäumen auf eine gute Gelegenheit. Wenn sich Paul schon vorsorglich gegen eine Attacke der scharfzahnigen Schreibblockade wappnen will, ist es wichtig, potenzielle Ablenkungen zu vermeiden. Dafür wurden mittlerweile zahlreiche Apps und Programme entwickelt, die einzelne Websiten und Anwendungen für eine bestimmte Zeit blockieren, damit der Contentbär nicht in Versuchung gerät.

Wenn gar nichts mehr geht, braucht Paul einfach eine wohlverdiente Pause. Ohnehin sollte ein Contentbär nicht allzu lange am Stück sitzen, denn das ist schlecht für seine Gelenke (außerdem wird das Fell am Hintern immer so unvorteilhaft plattgedrückt). Hilfreich ist beispielsweise die Pomodoro-Methode, bei der sich 25-minütige Arbeitsintervalle mit 3 bis 5-minütigen Pausen abwechseln. Auch ein Ortswechsel kann manchmal wahre Wunder bewirken – falls das nicht möglich ist, gibt es Websiten wie https://coffitivity.com/ oder https://mynoise.net/, die entspannende Geräuschkulissen von Cafés, Stränden und mehr bieten.



7. Sneak Peak im Dickicht – SERP Features sinnvoll nutzen

Contentbär Contest Dickicht

Die Google SERPs sind ein wichtiger Teil der OnPage-Optimierung. Auch Google Snippet genannt, handelt es sich um den Text, der in den Google-Suchergebnissen erscheint – also Überschrift (Title Tag) und eine kurze Beschreibung (Meta Description) darunter. Contentbären könnten sich natürlich auf die faule Haut legen und diese nicht selbst verfassen, doch dann sucht sich Google selbst einen Text von der Website, der in der Regel abgeschnitten und unschön in den Suchergebnissen erscheint. Damit ist er auch nicht auf die Suchintention der User optimiert und spricht sie nicht gezielt an.

Gewiefte Contentbären verfassen also extra Title Tags und Meta Descriptions, die das Main Keyword enthalten und relevant für die jeweilige Suchanfrage sind. So erleichtern die Exbärten Usern den Weg durch das Dickicht – sie sehen schon in den Suchergebnissen, welche Websites für sie hilfreich sein könnten. Die perfekten Metadaten sind knackig, aussagekräftig und machen Lust auf mehr!



8. Mehr als nur Buchstabensuppe – Den Lesern verschiedene Content-Arten anbieten

Contentbär Buchstabensuppe

Content ist nicht gleich Content! Mittlerweile lassen sich Webseiteninhalte abwechslungsreich und spannend gestalten. Ein bisschen Buchstabensuppe löffeln und blind in die Tasten hauen reicht im Jahr 2021 nicht mehr aus. Neben klassischen SEO-Texten (Startseitentexte, Landingpages usw.) sind vor allem Ratgeber und Listen beliebte Ausflugsziele im Marketingwald.

Allerdings hat niemand Lust, von einer reinen Wall of Text erschlagen zu werden – da sieht man doch den Wald vor lauter Bäumen nicht! Viel besser ist es, so Contentbär Paul, Texte durch den gezielten und sinnvollen Einsatz von Bildmaterial aufzulockern. Das können sowohl Fotos sein als auch Infografiken, Illustrationen, Karten oder – je nach Zielgruppe – GIFs. Blogs, eBooks, Webinare und Videos sind ebenfalls eine gute Ergänzung zum Standard Webseiten-Content.



9. Die spinnen, die Contentbären – Link-Building bei den achtbeinigen Nachbarn abschauen

Spinnennetz im Contest Contentbär

Jede Spinne weiß: Ein großes und zuverlässiges Netz aus Links ist wichtig für jede Website. Hierzu zählen neben internen und externen Links auch die Backlinks, also Rückverweise von anderen Websites auf die eigene Seite. Interne Links – auch schmackhaft Linksaft genannt – zu weiterführenden Inhalten innerhalb der eigenen Website sind nicht nur für User hilfreich, sondern werden auch von Google positiv bewertet. Ebenso verhält es sich mit externen Links, die zu anderen Websites führen. So zeigen smarte Contentbären ihren Nutzern, mit welchen Quellen sie arbeiten und wo sie sich über verwandte Themen informieren können.

Backlinks sind allerdings nicht so leicht zu generieren. Hochwertige Verweise durch andere Seiten untermauern die eigene Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit im Netz, dementsprechend sind sie begehrt. Natürliche Backlinks entstehen organisch von ganz allein, weil jemand Pauls Content überzeugend und hilfreich findet. Gastbeiträge sowie Erwähnungen durch Kunden oder Influencer bescheren ihm ebenfalls starke Backlinks. Erfahrene Contentbären setzen zusätzlich auf Pressearbeit sowie die Erwähnung in branchenspezifischen Web-Verzeichnissen.



10. Erfolgreiche Navigation im Marketingwald – Mithilfe von Redaktionsplänen den Überblick behalten

Navigation mit dem Contentbär Contest

Kreativität ist schön und gut, doch wenn es an einer guten Organisation mangelt, kann es in der Contenthöhle und im Marketingwald schon mal drunter und drüber gehen. In vielen Fällen helfen da ein Kompass und Karten – oder ein exzellent durchdachter Redaktionsplan.

So hat Paul immer alles im Blick und kann für jede Aufgabe genügend Zeit einplanen, damit auch alles pünktlich fertig wird. Redaktionspläne eignen sich besonders gut, wenn mehrere Contentbären und andere Marketingtierchen involviert sind, denn so weiß das Team immer, wer für was zuständig ist und welcher Schritt als nächstes ansteht. Praktische Tools dafür sind unter anderem Google Sheets, Excel, Trello, Asana oder Desk-Net.





Google, SEO und Content Marketing bezwingen – Mit Contentbär Paul wird’s im Marketingwald schön kuschelig

Die Population der Contentbären im deutschen Marketingwald wächst stetig an. Contentbär Paul ist davon überzeugt, dass es mit den obigen Tipps klappt, sich schnell einzuleben und zurechtzufinden. Und wenn doch einmal Stress und Panik zwischen Content Marketing und Suchmaschinenoptimierung aufkommen, hält er sich an den Rat seines weisen Cousins Balu: „Mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir.“

28. Mai – Contentbär Contest – Ein erstes haariges Zwischenfazit

Großes Zwischen-Highlight für uns und ein Grund für freudiges Gebrüll war der 17. Mai, an dem wir tatsächlich auf Platz 1 vorpreschen konnten. Leider ist die Konkurrenz bärenstark, sodass wir die Spitzenposition schnell wieder für die Kollegen von Marmato, andreschaefer SEO und dem Deutschen Institut für Marketing räumen mussten. Bisher halten wir uns kontinuierlich wacker in den Top 10, aber da ist definitiv noch Luft nach oben. Heute, am 28. Mai, rangieren wir gemütlich auf Platz 6 und verhalten uns so unauffällig wie möglich, während wir die Konkurrenz von unserem Versteck aus scharf im Blick behalten und fleißig an neuem Contentbär Content arbeiten.

Ein Blick auf Sumax und unsere Konkurrenz – Contentbär Contest, Stand: 28.05.2021

Teilnehmer Domain-Rating URL-Rating Wörter Keyworddichte „Contentbär“ Backlinks
Sumax 71 15 1091 22 13
andreschaefer SEO 30 19 3316 68 17
marmato 45 12 2544 33 3
Deutsches Institut für Marketing 67 15 3575 64 7
BOMT 36 14 3218 42 7
Mister SEO 51 18 1159 31 13

1. Juni – Contentbär Contest – Aus dem täglichen Leben von Contentbär Paul

Contentbär PaulDas ist Paul. Paul ist ein Bär (Überraschung!). Seit September 2018 ist er bei uns in der Agentur tätig. Sein wichtigster Job: Feel Good Manager (oder Fell Good Manager? Die Grenzen sind fließend). Das ist gerade aktuell sehr wichtig, wo die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allein in ihren Home-Office-Höhlen sitzen.

Aber Paul ist nicht nur für die guten Vibes und flauschigen Umarmungen zuständig – er ist auch ein Contentbär. Das heißt, er schreibt bärenstarke Texte für unsere Kunden und ist absoluter Exbärte im Content Marketing. Der SEO Contest mit dem Thema Contenbär kam für Paul da natürlich wie gerufen! Endlich werden seine Skills benötigt und er bekommt auch von außen die Wertschätzung, die er verdient hat.

Nachdem er endlich – wenn auch widerwillig – aus seinem Winterschlaf erwacht ist, lauert er momentan täglich an seinem Schreibtisch und beobachtet niedlich grummelnd die Rankings. Über das Wochenende wurden sie einmal gründlich durchgerüttelt. Platz 1 ist nun wieder neu besetzt, ein Neueinsteiger befand sich kurzzeitig in der Top 10, bevor andere Contentbären ihn mit einem semi-gefährlichen Knurren vertreiben konnten. Wir stagnierten gestern noch kaum verändert auf Platz 7.

Heute dann der große Umschwung – Platz 3 im Contentbär SEO Wettbewerb gehört uns! Zur Feier des Tages brät sich Paul erst einmal einen schönen, dicken Lachs. Anschließend geht es zurück an die Tatztatur, denn Paul hat in den letzten Tagen einige spannende Ideen zum Thema Content und Suchmaschinenoptimierung gesammelt.



2. Juni – Contentbär Contest – Was für ein aufregender Tag für den Contentbär!

Nachdem Paul gestern fleißig mit seinen Kolleginnen und Kollegen die kommende Contest-Woche geplant hat, musste er heute lange Zeit auf seinem flauschigen Hinterteil sitzen und neuen Content für den Contentbär SEO Contest tippen. Um 11 Uhr wagte er einen kurzen Blick auf das Tages-Ranking und erblickte Sumax auf Platz 4. Nicht schlecht, aber der verlorene Rang 3 schmerzt ihm doch ein wenig in seinem kleinen Contenbärherzen. Immerhin ist unser URL-Rating angestiegen. Da heißt es wohl oder übel: weiter im Text. Paul macht sich noch einen Kaffee, schnappt sich einen Cookie und haut dann wieder wild in die Tasten!

4. Juni – Contentbär Contest – Hoch die Hände Wochenende!

Paul startete heute Morgen richtig bärholt in den letzten Arbeitstag der Woche. So ein Feiertag zwischendurch hat definitiv seine Vorzüge. Da der Contentbär ein naher Verwandter der Naschkatze ist, hat Paul seinen freien Tag hauptsächlich mit Essen und Schlafen verbracht, um sich für heute zu stärken.

Viele seiner Kolleginnen und Kollegen haben sich frei genommen, sodass er ganz alleine im Büro ist. Das ist einerseits schade, denn Paul gehört zu der kuscheligen Sorte Contentbären und freut sich über seine täglichen Umarmungen. Auf der anderen Seite hat er so zumindest genug Zeit und Ruhe, weitere Texte für den Contentbär SEO Contest zu schreiben.

Nachdem wir uns gestern wieder auf Platz 3 retten konnten, zeigt das heutige XOVI Live-Ranking: Sumax hat sich die Poleposition im SEO Contest geholt! Jubelgebrüll hallt durch die leeren Redaktionsräume und vor lauter Aufregung hätte Paul fast seinen Honig über die Tastatur gekippt. Sein Guide mit Tipps zum Überleben im Marketingwald, bei dem er sich Unterstützung von seinem Onkel Bär Grills geholt hat, war anscheinend ein voller Erfolg.

In der Top 10 erkennt Paul immer noch die bekannten Gesichter der letzten Wochen. Es wurden zwar Plätze getauscht, aber alle können sich konstant weit oben halten. Respekt! Das bedeutet für Paul allerdings, dass er sich keine allzu langen Nickerchen erlauben kann – sonst ist der erste Platz schneller wieder verloren, als er „Contentbär“ sagen kann.

7. Juni – Contentbär Contest – Tag der ersten Entscheidung

Heute ist es so weit: Der erste Stichtag ist gekommen! Wer jetzt in der Top 10 gelandet ist, bekommt für seine Platzierung wertvolle Punkte, die am Ende auch über honigsüßen Sieg oder bittere Niederlage entscheiden. Deshalb hat sich Paul am Freitag noch einmal ordentlich Mühe gegeben, fleißig Texte verfasst und sich auch sonst um alle wichtigen SEO-Aspekte gekümmert.

Samstag konnte er uns so immerhin weiter Platz 1 sichern. Gestern allerdings wurden wir von der Konkurrenz wieder auf Platz 2 verdrängt. Jetzt wartet nicht nur Paul, sondern ganz Sumax gespannt auf die erste Entscheidung. Hat sich die Arbeit und Anstrengung gelohnt? Oder muss Paul sich in den nächsten Tagen noch einmal länger in seine Contentbärhöhle verkriechen und intensiver in die Tatztatur hauen?

Das Ranking geht online und zeigt: Wir sind immer noch auf Platz 2. Das bedeutet 9 Punkte, die uns vielleicht den Sieg bescheren werden. Paul grummelt zufrieden vor sich hin. Klingt ganz danach, als könnte er sich zur Belohnung ein ausgiebiges Nickerchen gönnen – und ein paar Snacks von seiner Contentbären-Einkaufsliste.

Einkaufsliste – Nervennahrung für Contentbären

  • Honig, am besten BIO
  • Kaffee, Hauptsache stark und knallt
  • Ein schöner, dicker Frosch
  • Baumrinde und Blätter, aber nicht wieder so fades Zeug
  • Cookies (Schokolade, Haselnuss, http)

8. Juni – Contentbär Contest – Paul liegt weiter auf der Lauer

Mensch, war das ein spannender Tag gestern! Mit dem ersten Stichtag wurden auch die ersten Punkte vergeben. Da wir uns weiterhin auf Platz 2 halten konnten, können wir nun 9 Punkte unser Eigen nennen. Tolle Leistung, aber da geht auf jeden Fall noch mehr, findet Paul. Die Tabellen für SEO-Dienstleister und Nicht-SEO-Dienstleister sind beide auf der Contest-Website (https://www.seo-vergleich.de/sichtbarkeit/seo-contest-2021/) ersichtlich.

Paul hat sich heimlich angeschlichen und bei der Konkurrenz mal ein wenig umgeschaut. Dabei hat er ganz schön viele Seiten entdeckt, die extra für den Contentbär SEO Contest registriert wurden!

Dort finden sich neben ganz vielen Informationen zum Contentbär SEO Contest auch kreative Umsetzungen wie bärige Puzzles, Gutenachtgeschichten und Fütterungspläne. Da macht sich Paul natürlich auch noch einmal Gedanken, was er contentmäßig so aus der Tasche zaubern könnte.

Gleich steht schon wieder das nächste Live-Ranking an. Paul kann es wie immer kaum noch erwarten und ist schon ganz hibbelig (oder war der 5. Kaffee am Morgen vielleicht einer zu viel?). Immerhin ist die nächste Punktevergabe am 10. Juni ja auch nicht mehr lange hin. Deshalb heißt es weiterhin ran an den Lachs, äh, Speck, und Tatzen drücken für Paul!

9. Juni – Contentbär Contest – Die optimale Pflege für Contentbären

Contentbär Paul Putzt ZähneHeute ist Contentbär Paul extra früh aufgestanden, um sich für die Bürohöhle zurechtzumachen. Ein zukünftiger Sieger muss schließlich auch Kompetenz am Arbeitsplatz ausstrahlen, dachte er sich. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn man ein knuddeliger Bär ist, der vor allem mit seinem Flausch und seinen treuen Augen die Herzen der Kolleginnen und Kollegen zum Schmelzen bringt.

Im Büro sind alle ganz begeistert von Pauls professioneller Contentbär-Erscheinung und gratulieren ihm direkt zu dem verteidigten zweiten Platz. Doch Paul wäre nicht Paul, wenn er nicht seine Geheimnisse mit anderen teilen würde – schließlich ist er von Natur aus ein gutmütiger und hilfsbereiter Bär.

Pauls Pflegetipps für den erfolgreichen Contentbären:
  • Fell auffluffen: Streng gestriegelt sieht zu sehr nach Schwiegermutterlieblingsbär aus! Paul setzt voll und ganz auf einen Out-of-Bed-Look, der zeigt, dass er die halbe Nacht wach lag und sich Gedanken zum Contentbär SEO Contest gemacht hat. So wirkt er auch gleich viel verwegener und draufgängerischer und kann seine Konkurrenz dementsprechend besser einschüchtern.
  • Zähne putzen: Contentbären brauchen starke Zähne und starkes Zahnfleisch, damit ihre Texte auch schön knackig werden. Dafür muss Paul seine mächtigen Fangzähne lange putzen und polieren (Zahnseide nicht vergessen!). Scharfe Zähne helfen nicht nur dabei, sich ordentlich in einem Thema festzubeißen, sondern auch, mit bissigem Humor bestimmte Kunden gezielt anzusprechen.
  • Knallhartes Training: Damit Contentbären auch bärenstark werden, empfiehlt Paul regelmäßiges Body-Building und fleißiges Link-Building. Wahre Stärke erreicht man nämlich nicht im Alleingang, sondern indem man sich gegenseitig unterstützt. Deshalb praktiziert Paul vor allem Rückentraining mithilfe von Backlinks – diese unterstützen seinen stahlharten Content besonders effektiv.

10. Juni – Contentbär Contest – Contentbär-Morgenroutine Für einen starken Auftritt im Netz

Paul ist nicht nur ein Contentbär, sondern auch ein Routinebär. Eine gute Routine hilft ihm dabei, erfolgreicher zu arbeiten und einen besonders starken Auftritt im Internet hinzulegen. Wichtig ist ihm da sein allmorgendliches Ritual bestehend aus Dusche, Frühstück und der Auswahl eines seriösen Outfits.

1. Den Kopf unter der Dusche freibekommen

Contentbär Paul am DuschenDer beste Weg, um in den Tag zu starten? Für Paul ganz klar eine angenehme Wechseldusche. Die macht nicht nur schön saubär, sondern auch den Kopf frei. So kann er erfrischt an die Arbeit gehen und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Unter der Dusche kommen einem bekanntermaßen die besten Ideen – zum Beispiel für die Art des Contents. Reiner, zäher Fließtext ist längst nicht mehr interessant und universell einsetzbar, wie Paul beim Rückenschrubben aufgefallen ist. Spannende Content-Arten sind 2021 unter anderem:

  • Social Media Content
  • Blog Content
  • Infografiken für Website und Social Media
  • Videos und Podcasts
  • Bezahlte Werbeanzeigen

Als erfahrener Contentbär achtet Paul dabei natürlich auch genauestens auf seine Zielgruppe und wählt die Content-Art sowie die Kanäle dementsprechend aus. Auch die anschließende Analyse darf nicht vergessen werden: Wie erfolgreich ist die Content Marketing Strategie? Hat Paul seine zuvor festgelegten Ziele erreicht oder muss er seine Vorgehensweise noch einmal anpassen? Darum kümmert sich Paul aber lieber im Büro, denn Elektronik und Duschen sind eine eher haarsträubende Kombination.





2. Den Bärenhunger stillen

Beim Frühstücken nutzt Paul die Gelegenheit und schaut sich noch einmal die aktuellen XOVI Live-Rankings an, um sich auf den Arbeitstag vorzubereiten. Das regelmäßige und ordentliche Zähneputzen hat sich für Paul eindeutig gelohnt – er konnte sich im Contentbär SEO Contest weiterhin auf Platz 2 festbeißen!

Damit wir es doch noch mal zurück an die Spitze schaffen, ist jetzt wohl die richtige Nahrung entscheidend. Aus Erfahrung weiß Paul, dass es sich lohnt, so viel wertvolles Wissen wie möglich zu verputzen – das liefert zahlreiche Proteine und Vitamine für einen vitalen Start in den Tag.

Paul behält am Frühstückstisch immer alle aktuellen Entwicklungen im Bereich Content Marketing und SEO im Blick. Eine gute Nahrungsquelle ist da besonders der YouTube Channel von Evergreen Media, auf dem Experte Alexander Rus alle wichtigen Themen und Trends leicht verständlich erklärt.


3. Dress to impress

Pauls Krawatte beim Contentbär Contest
Paul weiß: Kleider machen Bären. Vor allem Krawatten! Natürlich kommt es auch immer auf die inneren Werte an, doch auch der erste Eindruck kann manchmal entscheidend sein. Nur wenige Sekunden reichen aus, um zu wissen, ob wir jemanden mögen oder nicht. Das gilt von Angesicht zu Angesicht (oder Schnauze zu Schnauze) genauso wie im Netz. Ob eine Website vertrauensvoll und nützlich ist, können User bereits nach kürzester Zeit für sich feststellen.

Die Krawatte macht den Contentbär aus
Darum empfiehlt Paul immer, auf einen professionellen Auftritt zu achten. Jeglicher Content sollte übersichtlich und gut strukturiert sein, sodass Nutzer ihn schnell und unkompliziert navigieren können. Dabei helfen vor allem kurze Abschnitte, sinnvolle Zwischenüberschriften, abwechslungsreiche Medien wie Bilder, Videos und Grafiken, aber auch eine bärenstarke Rechtschreibung und Grammatik.

Die Krawatte macht den Contentbär Style aus
Zudem sollte das gesamte Interface so nutzerfreundlich wie möglich sein – wer Ewigkeiten braucht, um etwas Konkretes auf einer Website zu finden, wechselt vielleicht lieber zu einer anderen, bei der er schneller fündig wird. Guter Content geht nämlich immer Pfote in Pfote mit allen anderen Website-Elementen.



11. Juni – Contentbär Contest – Der zweite Stichtag hat neue Punkte gebracht

Traingin im Contentbär Contest

Gestern Mittag war es wieder so weit – die nächste Punktevergabe stand an. Paul war so nervös, dass er sich kaum auf seine Arbeit konzentrieren konnte. Wild tigerte er in seiner Home-Office-Höhle auf und ab, das Fell stand ihm vor lauter Stress zu Berge. Der erste Platz war schon am letzten Stichtag zum Greifen nah!

Paul hatte in den letzten Tagen ein extra strammes Trainingsprogramm durchgezogen, um beim entscheidenden Ranking wieder gut abzuschneiden – oder sogar noch besser als beim letzten Mal. Und das hat sich ausgezahlt! Beim Blick auf die Tabelle zeigte sich: Dank all der schweißtreibenden Stunden am Rudergerät und am Schreibtisch hat unser Contentbär uns wieder den 2. Platz gesichert! Das bedeutet 9 weitere Punkte für SUMAX. Für Platz 1 hat es aber leider nicht gereicht.

Momentan bleibt die Top 3 unverändert, während die bärigen Kolleginnen und Kollegen sich wild um die Ränge 4 bis 10 raufen. Die Tabelle für SEO-Dienstleister im Contentbär Contest sieht aktuell wie folgt aus:

Platz Name Punkte 1. Stichtag Punkte 2. Stichtag Punkte gewichtet
1 andreschaeferSEO 10 10 4
2 SUMAX 9 9 3,6
3 Deutsches Institut für Marketing 8 8 3,2
4 Mister SEO 7 6 2,55
5 marmato 1 7 1,9
6 Potential² 5 4 1,75
7 SEO-Küche 6 8 1,65
8 Semtrix 5 1,25
9 SEO Spezialist 4 2 1,1
10 websedit 2 1 0,5
11 NETZhelfer 3 0,45

Nun ist auch der letzte Stichtag mit der alles entscheidenden Punktevergabe nur noch 3 Tage entfernt. Obwohl Paul am liebsten die Tatzen über dem Kopf zusammenschlagen und brüllend im Kreis rennen würde, setzt er sich wohl oder übel auf sein haariges Hinterteil, schnappt sich ein Glas Honig als Nervennahrung und macht da weiter, wo er aufgehört hat.

14.6. – Contentbär Contest – IT’S THE FINAL COUNTDOWN – DÖDÖ DÖ DÖ DÖ

Huch, wo ist denn schon wieder die Zeit geblieben? Heute geht der Contentbär SEO Contest 2021 tatsächlich schon zu Ende! Nach dem letzten Stichtag am Donnerstag werden gleich noch einmal die Rankings gemessen und ausgewertet. Ein allerletztes Mal kann Paul für seine bärige Arbeit an unserer Contentbär-Seite Punkte erhalten. Bei den beiden letzten Punktevergaben konnten wir jeweils 9 Punkte einsacken und uns somit stabil auf Platz 2 halten.

Am Wochenende ging es im Ranking allerdings plötzlich drunter und drüber. Als flauschig-fleißiger Contentbär hat Paul die Platzierungen natürlich auch an seinen freien Tagen im Auge behalten. Während wir Freitagvormittag noch auf Platz 2 eingestuft wurden, ging es am Samstag im XOVI Live-Ranking bergab: Platz 4! 😮

Sonntag dann derselbe fellsträubende Anblick. Ein Blick auf das Kurvendiagramm zeigt, dass es heiß her ging! Platz 9 kletterte auf Platz 1, Platz 3 rutschte auf Platz 7 ab – die Contentbären lieferten sich eine große und wilde Rangelei. So kurz vor dem Ende scheinen einige Teilnehmer noch einmal das eine oder andere Ass aus dem Ärmel gezogen zu haben.

Wie es heute wohl aussieht? Konnten wir womöglich doch noch aufholen oder müssen wir uns letztendlich dem Contentbär Kollegen endgültig geschlagen geben? Paul hat sein bärstes gegeben – und jetzt bleibt uns allen nichts anderes mehr übrig, als auf heißen Kohlen in der schwitzigen Redaktionshöhle zu sitzen und gespannt auf das Endergebnis zu warten.

Contentbär – Alle Informationen zum SEO-Contest 2021

Es geht wieder los – der nächste SEO Contest beginnt und wir stehen schon ganz ungeduldig in den Startlöchern! Dieses Mal wird der SEO Contest von SEO-Vergleich.de veranstaltet und das Keyword lautet: Contentbär. Das klingt ja schon mal vielversprechend!

Auf den ersten Blick scheint so ein SEO Contest vielleicht etwas verrückt: Zahlreiche Agenturen aus ganz Deutschland optimieren auf ein ausgedachtes Nonsens-Keyword. Für Außenstehende abstrus, für SEO-Experten jedoch eine Möglichkeit, sich zu beweisen. Auch, wenn hier der Spaß im Vordergrund steht, können sie ihre Expertise zeigen und sich für den Begriff Contentbär nicht nur eine Spitzenplatzierung bei Google erkämpfen, sondern auch noch tolle Preise absahnen. Genug Motivation für uns, uns so richtig ins Zeug zu legen. Was der SEO Contest ist, wie er abläuft und was es zu gewinnen gibt, erklären wir hier.

Inhaltsverzeichnis

Die häufigsten Fragen zum Contentbär SEO Contest.

Das fragen sich so einige 😀 Am Ende liegt es vor allem an einem: (Hier weiterlesen)

Kostenlos anmelden können sich alle interessierten und motivierten SEO-Dienstleister über ein Formular auf der Contest Seite (Link ) von SEO-Vergleich.de noch bis zum 21.05. um 14:00 Uhr.

.

Täglich werden mithilfe des Ranking Live-Checks von XOVI die Positionen der Teilnehmer ermittelt. Dabei ist nur die organische Suche relevant, Google Ads, News, Bilder, Videos, etc. haben keinen Einfluss auf das Ranking.

An drei festgelegten Stichtagen werden für die Top 10 Punkte vergeben – angefangen mit 10 Punkten für Platz 1 bis hin zu einem Punkt für Platz 10. Dadurch können auch zufällige Rankingschwankungen berücksichtigt werden. Nach dem letzten Stichtag werden die Punkte nach folgender Gewichtung addiert:

  • 1. Stichtag (07.06.) zählt 15%
  • 2. Stichtag (10.06.) zählt 25%
  • 3. Stichtag (14.06.) zählt 60%

Sollten mehrere Teilnehmer dieselbe Punktzahl erreichen, ist die Rankingreihenfolge des letzten Stichtags entscheidend.

´

Der diesjährige skurrile Begriff Contentbär wurde am 10.05.2021 um 11 Uhr auf SEO-Vergleich.de (Link) veröffentlicht. Danach geht es richtig los: Alle teilnehmenden Agenturen optimieren auf Contentbär und versuchen, gute Plätze im Google-Ranking zu erzielen. An drei Stichtagen (07., 10. und 14.06.) um jeweils 11 Uhr werden die Rankings gemessen und die Zwischenstände bzw. das finale Ergebnis bekanntgegeben. Am Ende des SEO Contests veröffentlicht SEO-Vergleich.de einen Blogartikel, indem die Gewinner verkündet werden.



Was ist der Contentbär SEO Contest?

Das Keyword Contentbär hat bis zu Festlegung für den Contest noch gar nicht existiert. Dank SEO-Vergleich.de können sich nun Agenturen in ganz Deutschland kreative Umsetzungen dazu überlegen, um möglichst weit oben in den Google-Rankings zu landen.

Einen kurzen und knackigen Überblick über SEO und den diesjährigen Contest verschafft euch Alexander Walz, der Gründer und Geschäftsführer von SEO-Vergleich.de mit seiner Grußrede in diesem Video.

Was gibt es beim Contentbär SEO Contest 2021 zu gewinnen?

Platz 1

  • ContentSuite von PageRangers
  • 12 Monate Premium Content von Experte Olaf Kopp
  • Rundum-Sorglos-Ticket für den SEO-Day 2021
  • Premium-Mitgliedschaft bei SEO-Vergleich.de
  • OMR Deep Dive Seminar und Reports
  • 12 Monate Seobility Premium
  • BVDW-Fachkräftezertifikat

Platz 2
Platz 2 erhält ebenfalls das Ticket zum SEO-Day sowie die SEO-Vergleich.de Premium-Mitgliedschaft. Außerdem gibt es 6 Monate Seobility Premium, einen OMR Report und das BVDW-Fachkräftezertifikat obendrauf.

Platz 3
Alle guten Dinge sind drei: Der Drittplatzierte im Contentbär Contest darf sich über 6 Monate Seobility Premium, einen OMR Report sowie das BVDW-Fachkräftezertifikat freuen.

Platz 4 & 5
Auch Platz 4 und 5 werden mit dem BVDW-Fachkräftezertifikat honoriert.

 

Contentbär SEO Contest – Welche Regeln gibt es in diesem Jahr?

Die erste Regel lautet: Es gibt keine Regeln! Alle Teilnehmer des SEO Contests haben die freie Wahl, was ihre SEO-Techniken betrifft. Starker Content, Backlinks, Landingpages – unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nur auf Negative SEO sollte selbstverständlich verzichtet werden, damit der Contentbär Contest auch fair abläuft. Zeit, sich auszutoben!

Unsere Strategie zum Erfolg beim Contentbär SEO Contest

Nachdem wir die Contests SandstrandSEO und WildsauSEO in den letzten beiden Jahren für uns entscheiden konnten, liegt die Messlatte zugegebenermaßen hoch. Das soll uns aber nicht von erneuten Höchstleistungen abhalten, sondern vielmehr ein zusätzlicher Tritt in den Hintern sein.

Auch 2021 setzen wir wieder auf kreativen Content und innovative Strategien, um mit unserer Suchmaschinenoptimierung zu überzeugen. Der Contentbär SEO Contest bietet uns dabei die Möglichkeit, viel dazuzulernen, ein scharfes Auge auf die Konkurrenz zu werfen und Neues auszuprobieren.

SEO Contest PokaleUnsere bisherigen Pokale

 

Contentbär Contest – And so it bärgins…

Als der Contenbär SEO-Contest am 10. Mai startete, waren wir schon lange bereit. Tage vorher hatten wir uns mit ausreichend Nahrung sowie Kaffee in der Redaktionshöhle verbarrikadiert und bereits die ersten Vorbereitungen getroffen, damit wir schnellstmöglich in die Tatzen hauen konnten. Die Konkurrenz hält keinen Winterschlaf, das war uns klar – und nachdem wir in den letzten Jahren erfolgreich verschiedene SEO-Contests für uns entscheiden konnten, blieb auch uns keine Zeit, uns auf die faule Haut zu legen.

Also ging es direkt nach Bekanntgabe des diesjährigen Keywords Contentbär daran, die Aufgaben zu verteilen, uns Strategien zu überlegen und in den hintersten Ecken unserer Gehirne nach kreativen Lösungen zu kramen. Der erste Text für unsere Contenbär-Seite war flott geschrieben, sodass wir uns anschließend um die wichtigsten SEO-Maßnahmen kümmern konnten. Doch das war erst der Anfang.

Die ersten Rankings – wir waren gespannt!

Bereits am nächsten Tag lauerten wir vorfreudig und gespannt auf die Veröffentlichung des ersten Rankings – und uns fiel fast der Honiglöffel aus dem Mund, als wir uns auf dem zweiten Platz entdeckten! Nach einem kurzen Abstecher auf Platz 8 konnten wir uns in den darauffolgenden Tagen zuverlässig auf dem Siegertreppchen halten.

Mittlerweile wurden auch schon zahlreiche Exemplare des Contentbären in freier Wildbahn gesichtet: Es gibt Contest-spezifische Unterseiten, viel bäriges Bildmaterial und sogar einen eigenen Instagram-Account für unseren flauschigen Freund. Dass der Contentbär-Wikipedia-Eintrag nach einigen Tagen gelöscht wurde, sorgt unter den Bären immer noch für lautes Knurren und Grummeln – die Stunden des Ruhms waren ihnen eindeutig zu kurz.