Shopware SEO – So gewinnt Ihr Shopware Shop bei Google an Sichtbarkeit

Sie haben viel Zeit und Mühe investiert, um Ihren Shopware Shop aufzubauen, aber Sie generieren einfach keine Umsätze darüber? Möglicherweise ist der Grund dafür, dass Ihre Zielgruppe nichts von Ihren Produkten und Angeboten weiß, da Ihr Shop auf Google nicht sichtbar ist. In diesem Fall kann eine umfassende Shopware SEO Optimierung Abhilfe schaffen und dabei helfen, dass Ihre Kunden bei relevanten Suchanfragen auf Ihren Shop aufmerksam werden.

Bei einer Optimierung Ihres Shopware 5 Shops gibt es einige wichtige Punkte zu berücksichtigen. Damit Sie darüber bestens Beshceid wissen, haben wir für Sie einen umfassenden Shopware SEO Guide zusammengestellt, in dem wir die aus SEO Sicht wichtigsten Anpassungen für einen Onlineshop mit Shopware Software aufgelistet haben.

Sie suchen statt einer umfassenden Anleitung eine professionelle Agentur, die alle notwendigen Shopware SEO Maßnahmen für Ihren Shop umsetzt? Hier bei SUMAX helfen wir Ihnen gerne weiter – rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail!

Inhaltsverzeichnis unseres Shopware SEO-Guides

1.    Was bedeutet Shopware SEO?


Bei Shopware SEO geht es darum, einen Shop technisch und inhaltlich so zu optimieren, dass die präferierte Zielgruppe über relevante Suchanfragen bei Google und Co. diesen Shopware Shop findet.

Diese Suchmaschinenoptimierung umfasst viele verschiedene Aspekte, die von der technischen Grundstruktur des Shopware Shops über eine schlüssige inhaltliche Gliederung des Sortiments bis zu themenspezifischen Produkttexten und mehr reichen. Dabei ist für eine vollwertige Optimierung wichtig, dass all diese Maßnahmen ineinandergreifen und effektiv zusammenwirken.

Nun ist es mit der neuen Shopware 5 Version deutlich einfacher geworden, seinen Shopware Shop nach SEO Kriterien zu gestalten. Von der URL Struktur bis zu den Artikel Seiten gibt es einige Stellschrauben für eine SEO Optimierung. Wir stellen Ihnen in unserem Shopware SEO Guide eine große Bandbreite an Maßnahmen vor, mit denen Ihr Shopware Shop in den Ergebnissen der Suchmaschinen gefunden wird und die Ihnen zusätzliche Umsätze durch neue Kunden ermöglichen.

2.     Der richtige Content für Ihren Shop – SEO Texte und Bilder, die für sich sprechen


Heutzutage kommt keine Suchmaschinenoptimierung mehr ohne einen klaren Fokus auf den Bereich Content aus. Damit ist natürlich nicht einfach irgendein Content gemeint, sondern thematisch und sprachlich auf Ihre Zielgruppe abgestimmter Content, ansprechend gegliedert und von inhaltlicher Relevanz. Dieser ist für Ihre Shopware SEO Optimierung von großem Wert!

SEO Texte für Kunden und für Google schreiben

Ob Shopware Shop oder andere Online-Plattform – häufig werden Produktbeschreibungen von den Herstellern einfach so übernommen. Wenngleich das die einfache Variante für Ihren Shop ist, bieten individuell verfasste SEO Texte für Ihren Shopware Shop einige klare Vorteile:

  • Texte stellen einen Bezug zu den Kunden und ihren Vorlieben her
  • Geringere Bounce-Rate und höhere Verweildauer durch relevante Inhalte und Mehrwert
  • Variable Länge und Gestaltung, je nach Art und Eigenschaften des Produkts
  • Die Möglichkeit, Call-to-Actions individuell in den SEO Text einzugliedern
  • Optisch ansprechende Strukturierung mittels Bulletpoints
  • Geschickte Einbindung thematisch passender Keywords für ein besseres SEO Ranking

Ein wirklich guter SEO Text ist für den Menschen optimiert und gleichzeitig relevant für Google und Co. Wenn Sie entsprechende Texte im Rahmen einer Shopware SEO Maßnahme in Ihren Shop einbinden, dann können Sie dies über die Rubrik „CMS-Funktionen“ erledigen. Hier können Sie individuelle SEO Texte für jeden Artikel und jede Kategorie ganz eigenständig festlegen.

Tipps zur Gestaltung guter SEO Texte:

  • Schreiben Sie klar und präzise – verlieren Sie sich nicht in ausschweifenden Formulierungen
  • Bringen Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrem Artikel/Angebot im Text unter
  • Strukturieren Sie Ihren Text mit Zwischenüberschriften (H1-H4) und Bulletpoints
  • Legen Sie die Vorteile Ihrer Produkte gut strukturiert, übersichtlich und schlüssig dar
  • Fordern Sie Ihre Kunden mittels Call-to-Action zum Kauf auf
  • Binden Sie das Hauptkeyword der Seite prominent in den Text und die Überschriften ein – aber vernachlässigen Sie dabei die Lesbarkeit des Textes nicht

Mit diesen Faustregeln wissen Sie ganz gut, wie ein SEO Text für ihren Shopware Shop aussehen sollte. Die richtigen Inhalte sind natürlich abhängig von Ihrem Angebot und Ihrer Zielgruppe: Im Internet finden Sie viele verschiedene und auch kostenfreie Tools, mit denen Sie thematisch passende Keywords zu Ihren Produkten ermitteln können, um diese anschließend in den SEO Texten einzufügen.

Bilder und Grafiken nach SEO Kriterien optimieren

Ein Onlineshop lebt natürlich von visuellen Elementen wie Bildern und gegebenenfalls auch Grafiken. Dabei gilt es, auch diese Elemente bei einer Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen.

Die folgenden SEO Maßnahmen bieten sich dabei an:

  • Besserer Pagespeed mit komprimierten Bildern

Die Ladegeschwindigkeit einer Webseite ist ein elementares SEO Kriterium. Entscheiden Sie sich deswegen für einen Kompromiss zwischen Bildqualität und Bildgröße. Kompakte Bilddateien werden schneller geladen, wodurch die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass potenzielle Kunden Ihren Shopware Shop wegen zu langer Ladezeiten direkt wieder verlassen.

  • Verwenden Sie klare Dateinamen

Generische Bildnamen sind für Google ein Graus – benennen Sie die Bilddateien zu Ihren Produkten ganz klar und lassen Sie Google damit wissen, was es auf dieser Seite zu sehen gibt. Fügen Sie das wichtigste Keyword in den Dateinahmen ein, halten Sie es aber kompakt – der Dateiname soll kurz und prägnant sein.

  • Alt-Tag mit SEO Relevanz

Verlieren Sie bei Ihrer Shopware SEO Optimierung nicht den Alt-Tag der Bilddateien aus den Augen – dieser hat aus SEO Sicht durchaus Gewicht. Kann ein Bild auf einer Webseite einmal nicht ausgespielt werden, so ist dieser Tag die Fallback-Option. Hier können Sie ebenfalls das wichtigste Keyword für Ihr Produkt prominent platzieren.

Aktuell bietet Shopware noch keine integrierte Bilder-SEO Funktion zum Komprimieren der Bilder an, für diesen Teil der Shopware Suchmaschinenoptimierung können Sie jedoch auf verschiedene Online-Anbieter ausweichen. 

3.     SEO Router Einstellungen – URL für Artikel, Kategorien und mehr anpassen

Der SEO Router Ihres Shopware Shops bietet Ihnen die Möglichkeit, jede URL individuell anzupassen. Dadurch können Sie etwa dafür sorgen, dass Shopware nicht zu viele Hierarchie-Ebenen generiert oder auch sprechende URLs konfigurieren.

Den SEO Router finden Sie über den folgenden Dateipfad: „Einstellungen/Grundeinstellungen/storefront/SEO/Router-Einstellungen“

  • Sprechende URL für Artikel und mehr erstellen

Sogenannte sprechende URLs verweisen statt auf „www.xyshop.de/artikel-23546“ auf ein tatsächliches Produkt wie etwa „www.xyshop.de/bademantel-weiß“. So ist für potenzielle Kunden besser ersichtlich, was für ein Artikel angeboten wird. Zudem erleichtert dies die Erinnerung an die URL der Webseite.

All das ist über die SEO Router Einstellungen im Backend machbar. So kann die URL für jeden Artikel komplett individuell über die Artikel-Freitextfelder definiert werden. Diese Freitextfelder ermöglichen auch die Definition anderer URLs für Kategorien oder Shopseiten – ohne Angabe wird einfach eine Standard URL generiert.

Denken Sie dabei von der SEO Seite über das Thema nach – was sucht Ihre Zielgruppe? Im Idealfall binden Sie die relevanten Keywords, die Ihr Produkt beschreiben, direkt in die URL mit ein. Für einen Schuh könnten das etwa die Attribute Farbe, Hersteller und Ausführung sein.

  • 301 Weiterleitungen für dauerhafte Weiterleitungen in Ihrem Shop

Shopware kommt Ihnen hierbei sogar entgegen – wenn Sie einen Artikelnamen ändern, dann generiert Shopware für die nun veraltete URL automatisch eine 301 Weiterleitung auf die aktualisierte URL. So müssen Sie an dieser Stelle keinen Duplicate Content befürchten, der Ihr SEO Ranking gefährden würde.

Auch abseits einer umfassenden Suchmaschinenoptimierung sollten Sie generell darauf achten, dass Sie für nicht mehr aktuelle Inhalte stets eine entsprechende Weiterleitung einrichten – etwa dann, wenn Sie eine Shopware Shop Seite dauerhaft umziehen. Brauchen Sie für einen zeitlich begrenzten Zeitraum eine Weiterleitung, dann bietet sich aus SEO Sicht dafür eine temporäre 302 Weiterleitung an.

  • Mit Canonical Tags klare Zielseiten definieren

Damit Google etwa bei Kategorie-Seiten mit Paginierung keinen Duplicate Content identifiziert, verweisen diese per Canonical Tag auf die Oberseite. Dieses Shopware SEO Feature ist zwar für Produkt-, Blog- oder Kategorie-Seiten gegeben, leider aber nicht für die Startseite Ihres Shopware Shops. Theoretisch ist es also möglich, dass Google mehrere Varianten Ihrer Startseite indexiert und hier Duplicate Content wittert.

Ein praktisches Shopware SEO Feature ist dabei die Option, kanonische Links über die Freitextfelder einzurichten und somit eine bestimmte Seite als Zielseite zu definieren. Das geht natürlich nicht nur auf der Startseite, sondern auch auf allen anderen Seiten, denen Sie eine kanonische URL zuweisen möchten.

4.     Meta Angaben, Strukturierte Daten und Rich Snippets


Bei Shopware 5 können Meta Angaben inzwischen direkt im Backend angepasst werden, was für die Shopware SEO Optimierung nochmal deutliche Vorteile bringt. So versehen Sie Ihre Artikel im Shop ganz einfach mit individuellen Meta Titles und Meta Descriptions. Berücksichtigen Sie dabei folgendes:

  • Verwenden Sie das Keyword im Idealfall im Title und in der Description
  • Stellen Sie einzelne Unique Selling-Points des Produkts heraus
  • Bringen Sie einen Call-to-Action in der Description unter („Jetzt kaufen“)
  • Achten Sie auf das Zeichenlimit für Title und Description

Wenn Sie Ihre Meta Description zudem um sogenannte Rich Snippets anreichern, sehen potenzielle Kunden bei ihrer Suche auf Google noch eher, was Ihr Shopware Shop ihnen potenziell zu bieten hat. Dabei werden unterhalb der Meta Description etwa Produkte direkt verlinkt oder Preise ausgezeichnet. Diese Funktion bietet Ihnen einen echten SEO Mehrwert und ist bereits für die Daten von Hersteller-, Kategorie- und Produktseiten bei Shopware 5 integriert.

Sie müssen im Grunde nur dafür sorgen, dass Ihre Daten vollständig und aktuell sind. So kann Google Rich Snippets erstellen, die in den Suchergebnissen einen starken Eyecatcher darstellen und ohne Umwege relevante Infos an Ihre Zielgruppe transportieren.

5.     Robots.txt und Sitemap – Das Navi für den Google Bot


Neben allen Produkten und Artikeln gehören zu Ihrem Shopware Shop auch allerlei Verzeichnisse und dergleichen mehr – wichtig für Sie, jedoch aus SEO Perspektive völlig irrelevant. Warum sollte ein Crawler also Zeit damit verbringen, all das zu scannen? Nutzen Sie die Robots.txt und schließen Sie mit dem Disallow-Befehl komplett irrelevante Unterseiten wie Widget-Verzeichnisse von der Suche aus.

Bei allen Shopware SEO Maßnahmen hat zudem auch die Sitemap Ihres Shops einen hohen Stellenwert. Hier findet der Google Bot beim Besuch Ihres Shopware Shops eine Liste aller Haupt- und Unterseiten, geordnet nach der jeweiligen Relevanz. Hinterlegen Sie den Dateipfad zu dieser Sitemap direkt in der Robots.txt, um dem Crawler von Google dabei zu helfen, auf dem schnellsten Weg Ihren Shop zu erfassen und zu indexieren.

Gehen Sie diesen Punkt der Shopware SEO Optimierung ruhig proaktiv an: Über die Google Search Console haben Sie die Möglichkeit, eine XML-Sitemap sowohl für stationäre Computer als auch für Mobilgeräte einzureichen und indexieren zu lassen.

6.     Modernes Responsive Design für Ihre Shopseite


Google hat schon vor langer Zeit klargemacht, dass eine Webseite, die nicht für mobile Endgeräte optimiert ist, deftige Rückschläge bei der Suchmachinenplatzierung zu erwarten hat. Indem Sie bei Ihrer Shopware SEO Optimierung direkt auf ein Responsive Theme setzen oder auf ein solches umstellen, vermeiden Sie wirkungsvoll Verluste beim Ranking. Zugleich machen Sie es Ihren Kunden einfacher, sich in Ihrem Shopware Shop zurechtzufinden – auch von unterwegs.

7.     Fazit zum Thema Shopware SEO

Wie für jeden anderen Online-Shop auch ist für einen Shopware Shop eine Suchmaschinenoptimierung eine wichtige Maßnahme. Durch eine gezielte SEO Optimierung erreicht Ihr Shop bei Google ein starkes Ranking, wodurch Sie mehr Traffic und insgesamt auch mehr Verkäufe erzielen.

Dabei ist Shopware SEO mit der neuesten Version inzwischen insgesamt intuitiver geworden, zu einer vollwertigen Suchmaschinenoptimierung unter Berücksichtigung aller SEO Kniffe und Tricks gehört aber immer noch viel Detailwissen.

Wir hoffen, dass unser ausführlicher Shopware SEO Guide Ihnen einige Anregungen dazu geliefert hat, wie Sie mit verschiedenen Anpassungen ein deutlich besseres Suchmaschinen Ranking für Ihren Shopware 5 Shop erreichen können.

8.     Shopware SEO – Professionelle Umsetzung mit SUMAX

Statt einer Optimierung in Eigenregie möchten Sie Ihren Shopware Shop lieber von einer kompetenten Agentur überarbeiten lassen? Dann haben Sie mit SUMAX einen fähigen Partner an Ihrer Seite. Wir bieten Ihnen auf Ihre Zielgruppe abgestimmte Leistungen und verhelfen Ihrem Shopware Shop zu einer starken Platzierung in den Suchergebnissen.

Setzen Sie sich gerne mit uns in Kontakt und erkundigen Sie sich zu unseren Shopware SEO Leistungen. Wir sind telefonisch unter der Rufnummer +49 231 317 017-30 sowie per E-Mail oder unser Onlineformular zu erreichen.

Esther Szebrowski

Wiki Kategorien:
EXPRESS ANFRAGE

Individuelle Beratung und maßgeschneidertes Angebot

+49 23131701730

Wir sollen uns direkt bei Ihnen melden? Kein Problem! Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Rückruf an.

Sie sind bereits die 7 Person, die einen Anruf angefordert hat

Die beste Zeit für den Rückruf auswählen:

Ohne Titel

Sie sind bereits die 7 Person, die einen Anruf angefordert hat