Haben Sie sich diese Frage gestellt: Was ist wichtig, um meine Seite auf die vorderen Seiten bei Google und Co. zu bringen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wer seine Website mit SEO und Onpage Optimierung nach vorn bringen will, kann dazu viele Maßnahmen ergreifen. In unserem SEO Tutorial haben wir eine Anleitung mit ganz konkreten Methoden vorgestellt, die bei der Suchmaschinenoptimierung angewendet werden können. In diesem Beitrag wollen wir uns auf eine Checkliste zur SEO Optimierung mit ganz allgemeinen Tipps konzentrieren. Worauf kommt es an, damit Ihre Website erfolgreich im Suchmaschinen Ranking ist? Worauf genau achten Google und Co? Lesen Sie hier die besten Tipps zur Website Suchmaschinenoptimierung.

„Die besten SEO Tipps“ bedeutet in diesem Fall, dass Sie hier die zentralen SEO Grundregeln vorfinden, die Ihnen bei der SEO Optimierung am meisten helfen werden. Tipps und Tricks gibt es viele, wir konzentrieren uns jedoch auf das Fundament, das allen technischen Methoden zur Optimierung für Suchmaschinen zugrunde liegen sollte. Wir achten darauf, unsere Erklärungen verständlich zu halten. So finden auch die, die nach einer Art Handbuch „SEO für Dummies“ suchen, hier passende Antworten.

Wenn Sie also auf der Suche nach „goldenen Regeln“ oder festen Orientierungspunkten sind, die für das Ranking von Webseiten wichtig sind, dann sind die folgenden elf Tipps zur SEO Optimierung wie für Sie gemacht. Sehen Sie es als kleines SEO Seminar für Einsteiger.

Die wichtigsten Grundlagen & Tipps für eine saubere SEO Optimierung.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Analyse
  2. Grundkonzept
  3. Content
  4. Technisches SEO
  5. Google Crawler
  6. Website Struktur
  7. Interne Verlinkung
  8. Externe Backlinks
  9. Zielgruppe
  10. SEO News
  11. Geduld

 

1. Das analytische Fundament jeder SEO Optimierung: Eine gründliche Analyse

Bevor wir eine Homepage optimieren können, müssen wir erst einmal feststellen, worin genau diese Optimierung bestehen soll. Fehlt es am richtigen Keyword oder taugen im OffPage Bereich die Backlinks nichts? Jede Website ist anders und auch ihre Ziele sind ganz individuell. Darum gibt es auch kein allgemeingültiges Rezept, mit dem man jede Website für Suchmaschinen wie Google und Co schmackhaft machen kann.

Eine gründliche SEO Analyse, bei der Sie von vornherein Ihre Ziele im Blick haben, ist das analytische Fundament, auf dem Ihre gesamte SEO Suchmaschinenoptimierung aufbaut. Nehmen Sie sich Zeit und nutzen Sie auch die kostenlosen SEO Ranking Tools, die Ihnen zur Verfügung stehen. Einige nützliche Analyse Tools bieten wir im Bereich SEO Tools an, Angebote weiterer Anbieter finden Sie in unserem Beitrag „Die besten SEO Tools“.

Führen Sie in jedem Fall einen Keyword Check durch, um die richtigen SEO Keywords zu finden. Mit welchen Keywords werden Ihre Waren bzw. Inhalte aktuell gefunden? Schlummern Über welche Suchbegriffe stoßen Besucher auf Ihre Webseite? Auch eine Konkurrenzanalyse bringt oft interessante Einsichten hinsichtlich der eigenen Suchmaschinenoptimierung. Um welche Suchbegriffe haben sie ihre SEO Optimierung aufgebaut? Es ist sehr wichtig, dass Sie die richtigen SEO Keywords für Ihr Unternehmen herausfinden. Stellen Sie sich die Frage, was Sie eingeben würden, wenn Sie nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen. Sie werden feststellen, dass unterschiedliche Keywords mit mehr oder weniger Aufwand und Konkurrenz verbunden sind. Bei Long-Tail-Keywords ist es oft deutlich einfacher, ein besseres Ranking bei den gängigen Suchmaschinen zu erzielen. Hier ist das Suchvolumen der entsprechenden Keywords allerdings viel geringer, die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen beschränkt sich für solch ein Keyword lediglich auf eine ganz spezifische Nutzergruppe. Definieren Sie unbedingt Ihre Keywords, bevor Sie mit der SEO Optimierung für Ihre Seiten starten.

Erst nachdem Sie festgestellt haben, was Sie mit Ihrer organischen Suchmaschinenoptimierung erreichen wollen, wo Sie dazu Verbesserungen vornehmen und Einstellungen verändern müssen, können Sie eine erfolgreiche SEO Strategie erstellen. Warum eine SEO Optimierung für Ihre Webseiten essentiell wichtig ist, werden Sie nach den Anpassungen merken - dann nämlich, wenn Ihre Seite schrittweise in den Suchergebnissen ein besseres Ranking verzeichnen kann.

 

Ihre Vorteile im Überblick
Ihre Suchmaschinenoptimierung mit unseren Experten:
  • Langfristige Suchmaschinenoptimierung – auch international
    Wir schaffen mit gezielten Maßnahmen die Basis für langfristigen Erfolg
  • Online Marketing Synergien optimal nutzen
    Conversions, Code, Content und Design: Wir verbinden alle SEO Bereiche
  • Lösungen nach Maß
    Wir entwickeln eine Strategie, die genau zu Ihnen passt
  • Erfahrung und Kreativität
    Setzen Sie mit uns auf Fachwissen und kreative Energie
  • Transparenz und messbarer Erfolg
    Sie haben stets einen Überblick über unsere Arbeit und alle Ergebnisse

Suchmaschinenoptimierung Arbeitsablauf
Nähere Informationen zu unseren SEO Arbeitsablauf
 
 

2. Das geistige Fundament: Authentizität und Persönlichkeit

Menschen sind keine Suchmaschinen. Anders als Google verlassen sie sich bei Ihrer Suche nach Inhalten, Produkten und Dienstleistungen nicht auf reine Datenanalyse. Vielmehr lassen sich Menschen beim Surfen und Kaufen von ihren Gefühlen leiten - oder auch abschrecken. Wie das funktioniert wissen Sie sicher selbst: Man betrachtet eine Website und hat das unbestimmte Gefühl, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Es ist nicht das Design, es sind nicht die Inhalte, man kann es nicht exakt benennen, aber hier fehlt etwas, das der Nutzer vermisst. Dieses Etwas ist in den meisten Fällen Persönlichkeit und Authentizität.

Wie schafft man es im Rahmen einer Suchmaschinenoptimierung, diese beiden wichtigen Faktoren zu vermitteln? 

Indem man seiner Homepage ein schlüssiges Grundkonzept verleiht und im Aufbau von Social Media Kontakten und Backlinks organisch bleibt.

Es mag überraschen, aber Googles Algorithmen und Crawler versuchen immer auch herauszufinden, ob es sich bei einer Website wirklich um eine authentische Anlaufstelle zu einem bestimmten Thema handelt. Auch Menschen werden eingesetzt, um darüber zu urteilen, ob eine Website auch für deren Nutzer Qualität und Mehrwert bietet. Wer Kontakte und Backlinks von einem Tag auf den anderen kauft, wird schnell dabei ertappt. Wer Content und Strukturen seiner Website so aufbaut, dass sie rein funktional und für Menschen ungeeignet sind, wird schnell abgestraft und verliert effektiv an Sichtbarkeit. Optimieren Sie als Ihre Webseite auch immer mit Blick auf Ihre Nutzer und bleiben Sie bei sich und Ihrem Thema, sonst merken Sie das in Ihrem SEO Ranking.

Lassen Sie technische Aspekte und vermeintliche „SEO Wunder-Hacks“, die von manchen als valide SEO Optimierung angeboten werden, nicht das überschatten, worum es auf Ihrer Website wirklich geht. Sogenannte Blackhat-Techniken sind im Jahr 2018 Gift für Ihre Rankings – sie bringen einen vermeintlichen Schub guter Platzierungen, führen aber auf lange Sicht unvermeidlich zu einer Abstrafung durch die Suchmaschinen. Vermeiden Sie Spam, setzen Sie auf gute Inhalte und achten Sie zudem darauf, qualitativ hochwertige Social Media Kontakte zu knüpfen. Nur mit seriösen Maßnahmen zur SEO Optimierung erreichen Sie einen langfristig positiven Effekt und vermeiden Ärger mit Google und Co.

3. Das qualitative Fundament: Ihr Content ist Ihr Qualitäts-Maßstab

Content war, ist und wird immer einer der wichtigsten Punkte in Sachen SEO Optimierung für Webseiten sein. Das liegt nicht nur daran, dass Textinhalte für Crawler von Suchmaschinen wie Google besonders leicht zu erfassen sind, sondern auch daran, dass Content für Nutzer und Kunden das Herzstück Ihrer Website darstellt. An gut oder schlecht geschriebenen Texten mit vielen oder keinen Informationen entscheidet sich, ob wir eine Homepage nutzen oder nicht. Ohne guten Content hat Ihre geplante SEO Optimierung keine Aussicht auf Erfolg, deshalb stellt sich die Frage „was muss man beachten?“

 

Was ist guter Content für eine SEO Optimierung?

Guter Content bietet Mehrwert.

Wer einen Text liest, will davon etwas haben, nämlich Informationen. Ein Text, der nur darum auf der Webseite existiert, um SEO Keywords zu generieren, hält für Leser und Nutzer nichts bereit. Solche Inhalte auf Ihrer Website werden von Google identifiziert und bescheren Ihnen ein verschlechtertes Ranking.

Guter Content ist einzigartig.

Doppelte Inhalte (Duplicate Content) werden von Google sofort erkannt und abgestraft, denn auch sie bieten Ihren Kunden keinen Mehrwert. Das gilt nicht nur für Texte, sondern auch für Meta-Tags (also Meta Title und Meta Description).

 
Guter Content ist fesselnd.

Geschichten begeistern uns und wecken unser Interesse. Wenn Sie es schaffen, mit Ihrem Content eine Geschichte zu erzählen oder einen spannenden Informationsfluss zu erzeugen, der den Leser festhält, dann haben Sie es geschafft! Wenn Sie herausfinden wollen, was fesselnd und spannend ist, dann verlassen Sie sich auf Ihr eigenes Gefühl oder fragen Sie Kollegen und Freunde. Auch SEO Storytelling Strategien sind eine Maßnahme zur SEO Optimierung Ihrer Inhalte, auf den Sie zurückgreifen sollten.

Guter Content ist themenspezifisch.

Keywords, Synonyme und Wortketten: All diese Aspekte dienen beim Thema SEO Content im Grunde nur dazu, den Text so themenspezifisch wie möglich zu gestalten. Schreiben Sie Ihren SEO optimierten Text so, dass er perfekt zu seinem Thema passt und nutzen Sie dazu angemessene Fachbegriffe. Fassen Sie Ihre Inhalte dabei präzise. Schon kommen die Keywords und Synonyme ganz von allein!

 
Guter Content ist strukturiert.

Niemand möchte sich in einer Textwüste verirren. Nutzen Sie prägnante Überschriften, die dem Leser einen Überblick über den nächsten Textabschnitt geben. Auch Aufzählungen können einem SEO Text Struktur verleihen und Besucher so das Weiterlesen schmackhaft machen.

Guter Content ist gut geschrieben.

Grammatik, Rechtschreibung und flüssige Formulierungen sind für einen SEO Text unumgänglich. Fehler in diesen Bereichen wirken direkt unseriös.

 

 Wer guten Content produziert, der macht in Sachen SEO Optimierung schon eine ganze Menge richtig. Da Suchmaschinen wie Google Inhalte schätzen, ist es durchaus zu empfehlen, viel inhaltlich relevanten Text auf einer Seite zu integrieren. Seiten mit längeren SEO Texten haben tendenziell höhere Chancen auf ein gutes Ranking in den Suchergebnissen. Zusätzlich ist darauf zu achten, dass Sie Ihre Inhalte aktuell halten. Besucher möchten immer aktuelle Informationen haben und diese Vorliebe wird auch in den Google Rankings aufgegriffen. Wenn Sie sich an die Regeln für guten Content halten, machen Sie den ersten großen Schritt in Richtung guter SEO Rankings.

4. Das technische Fundament: Falschen Einstellungen auf der Spur

Neben der inhaltlichen Optimierung ist auch die technische Seite wichtig, um eine gute SEO Platzierung zu erhalten. Achten Sie auf eine aufgeräumte URL Struktur und korrekte Weiterleitungen. Session IDs und Parameterketten sind auf jeden Fall zu vermeiden. Dank richtiger SEO Einstellungen werden Google und andere Suchmaschinen Ihrer Seite ein besseres Ranking einräumen.

Versuchen Sie die Ladezeiten Ihrer Homepage so kurz wie möglich zu halten. Große Bilddateien und fehlende Komprimierung verlangsamen den Aufbau Ihrer Seite im Browser zum Beispiel enorm. Wenn eine Seite zu lange zum Laden braucht, springen viele Nutzer ab und versuchen ihr Glück bei einem anderen Unternehmen. Das weiß auch Google, weshalb langsame Websites im SEO Ranking schlechter dastehen und bei den Suchergebnissen ins Hintertreffen geraten.

5. Den Crawler im Blick: Aktiv für Suchmaschinen optimieren

Wenn man etwa im Online Marketing von der Suchmaschinenoptimierung oder Google-Optimierung spricht, dann meint man eigentlich, dass man eine Website für den Crawler optimiert. Crawler sind Programme, mit denen Suchmaschinen eine Website erfassen und ihre Inhalte sowie ihren Aufbau analysieren. Crawler erstellen einen Index, in dem alle Websites, die von Suchmaschinen gefunden werden können, vertreten sind. Sie geben Google und Co außerdem Auskunft darüber, wie Ihre Seite qualitativ eingestuft werden sollte. Bei allen Optimierungsmaßnahmen muss man daher den Crawler im Blick haben und sich genau auf dessen Funktionsweise einstellen: Von der Meta Description bis hin zum passenden Keyword der Seite muss alles bei einer SEO Optimierung berücksichtigt werden.

Im OnPage Bereich gibt es eine Reihe an Stellschrauben, mit der man es den Crawlern leichter machen kann. Man kann zum Beispiel eine XML Sitemap erstellen, Bilder mit ALT-Tags lesbar machen oder spezielle Mittel bei der Programmierung nutzen, die einer Website Struktur verleihen. Konkrete Methoden zur Suchmaschinenoptimierung für Google und den Crawler finden Sie in unserem SEO Tutorial.

Achtung: Den Crawler im Blick zu behalten bedeutet natürlich nicht, den Menschen aus den Augen zu verlieren. Websites sollten immer als erstes für den Nutzer optimiert sein. Natürlich versuchen Suchmaschinen in ihren Ranking-Algorithmen das Nutzungsverhalten der Menschen abzubilden, also unterscheidet sich beides nicht gravierend. Der Leitsatz einer Search Engine Optimization könnte also lauten: Machen Sie es dem Crawler so einfach wie möglich, aber vergessen Sie dabei den Nutzer nicht.

6. Struktur: Ein Leitfaden für Mensch und Suchmaschine

Struktur ist die Voraussetzung für das Verständnis von Prozessen, Sachverhalten und Zusammenhängen. Ohne Struktur herrscht Chaos und wir finden uns nicht zurecht. Darum ist eine grundlegende Struktur für alle Bereiche Ihrer Website von absoluter Wichtigkeit. Texte, Navigation, Meta, Aufbau, interne Verlinkungen und Programmierung: Ohne eine feste, gut durchdachte Struktur geht nichts. Nicht nur die Crawler der Suchmaschinen werden Ihnen für eine klare Struktur dankbar sein, auch menschliche Besucher finden sich auf einer gut strukturieren Seite besser zurecht.

Um herauszufinden, wie Texte und Aufbau nach Ihrer SEO Suchmaschinenoptimierung strukturiert sein sollten, gehen Sie am besten nach den folgenden Schritten vor:

SEO Optimierung: In 5 Schritten zu einer guten Website Struktur

  1. Beginnen Sie zunächst mit einer Sammlung aller Aspekte, die Sie in der fertigen Struktur unterbringen wollen. Dazu können Sie zum Beispiel eine Mindmap erstellen.

  2. Ordnen Sie alle gesammelten Bestandteile logisch. Gibt es Themengebiete, die zusammengehören? Gibt es Hauptkategorien und Unterkategorien mit jeweils eigenen Meta Angaben? Gibt es eine Abfolge von (Arbeits-) Schritten? Gibt es eine natürliche Frage-Kette, der Sie folgen können (zum Beispiel in einem FAQ)? Gibt es ein Keyword oder gleich mehrere Keywords, die Sie bei der Strukturierung beachten können?

  3. Lassen Sie sich inspirieren. Recherchieren Sie in einem kleinen SEO online Check auf anderen Webseiten Strukturen und nehmen Sie diese wenn nötig als Vorlage für Ihre eigenen OnPage Maßnahmen.
  1. Prüfen Sie Ihre Struktur auf ihre Anpassungsfähigkeit. Nur wenn neue Kategorien, Produkte und Unterseiten ohne Probleme eingebunden werden können, ist Ihre Struktur auf lange Sicht effektiv.

  2. Setzen Sie Ihre Struktur nicht nur im Seitenaufbau selbst, sondern auch im Aufbau Ihrer URLs um. Einfache, gut strukturierte URLs sind für Crawler und Menschen leichter nachzuvollziehen. Die Meta Angaben der einzelnen Seiten halten Sie einzigartig und binden das jeweilig relevante Keyword darin ein.

  3. Vergessen Sie bitte nicht, sowohl Impressum als auch Datenschutz gut sichtbar in Ihre Struktur zu integrieren. Das gehört nicht nur zu den SEO Regeln, sondern ist in Deutschland auch rechtlich vorgegeben. Versuchen Sie nicht, diese Seiten irgendwo zu verstecken. Integrieren Sie sie am besten in Ihrem Footer oder Header Menü, damit sie von jeder Seite aus erreichbar sind.
 

Die Zeit, die Sie bei einer SEO Optimierung in den Schritt der logischen Strukturierung investieren, zahlt sich aus. Menschen und Crawler werden Ihre Website lieben, wenn Sie diesen SEO Tipp befolgen.

7. Sinnzusammenhänge und Wegweiser: Interne Links

Interne Links sind eine wunderbare Möglichkeit, auf Ihrer Website Sinnzusammenhänge herzustellen. Das hilft nicht nur Menschen, sondern auch Crawlern und Suchmaschinen dabei, Ihre Seite besser zu verstehen. Ähnliche Themen, Themen, die aufeinander verweisen oder einander logisch folgen, Produkte, die zusammenpassen: All das können Sie mit internen Verlinkungen sichtbar und verständlich machen. Google erkennt so die Zusammenhänge auf Ihrer Website und Menschen bleiben länger auf Ihrer Seite, wenn Sie sich von Text zu Text oder von Produkt zu Produkt klicken. Beide Ergebnisse dieses SEO Tipps haben für Sie nur Vorteile.

8. Werden Sie empfohlen? Aufbau externer Links

Vernachlässigen Sie nicht den OffPage Bereich: Eine Suchmaschine bemisst die Wichtigkeit einer Domain auch anhand von Backlinks. Daher ist der Linkaufbau zu Ihrer Seite ein wichtiger Teil im Website Marketing. Neben der bewährten Optimierung im OnPage Bereich kommt inzwischen der OffPage Optimierung eine stetig steigende Bedeutung in der Bestimmung von Web Rankings zu.

Achten Sie bei Backlinks besonders auf deren Qualität. Wenige gute und relevante Backlinks nutzen Ihnen mehr als eine Vielzahl schwacher Backlinks zu Websites, die für Ihr Thema von keinerlei Bedeutung sind. Vermeiden Sie Spamming und kaufen Sie keine Backlinks, die nicht zu Ihnen passen. Google straft Seiten mit schlechten oder unorganisch aufgebauten Linkprofilen rigoros ab. Ergreifen Sie nicht jede noch so ominöse Möglichkeit für einen SEO Link, die sich Ihnen bietet. Achten Sie darauf, dass die Seiten, von denen Sie Links bekommen, thematisch zu Ihrer Seite passen. Wenn Sie Zeit in gute Content Erstellung investieren, werden „automatisch“ Backlinks generiert, denn wenn Nutzer Ihre Webseite für interessant halten, werden sie von selbst darauf verlinken. Der nachhaltig positive Effekt für Ihre Sichtbarkeit bei Google liegt auf der Hand.

Auch der Ankertext, also der Text, der mit dem Link zu Ihrer Website hinterlegt ist, ist für die Search Engine Optimization von Bedeutung. Bei der SEO Optimierung sollten Sie im Blick haben, dass die Ankertexte sich unterscheiden, sonst wittert Google manuellen Linkaufbau. Selbst die Positionierung eines SEO Links auf einer Seite hat Einfluss auf seine Wichtigkeit. Backlinks, die aus einem Fließtext zu Ihrer Seite gesetzt werden, sind für die Suchmaschinenoptimierung nochmals relevanter als Links aus dem Footer. Beachten Sie unsere SEO Tipps zum Linkaufbau und sorgen Sie für ein ausgewogenes und organisches Linkprofil, um Ihre Internetseiten mit durchdachten OffPage Maßnahmen gezielt und natürlich für Suchmaschinen zu optimieren.

9. Für wen ist Ihre Website? SEO Optimierung für die richtige Zielgruppe

Ihre Website hat einen ganz bestimmten Zweck und damit auch eine ganz bestimmte Zielgruppe. Wenn Sie Strukturen herstellen, Content erstellen oder für den Crawler erkennbar machen, was Ihre Website bietet, denken Sie immer auch an Ihre Zielgruppe und das entsprechende Suchvolumen Ihres Angebots. Um herauszufinden, was sich Ihre Zielgruppe wünscht und womit Sie punkten können, lohnt es sich immer, Foren oder Social Media Kanäle im Blick zu behalten. Über Social Media Marketing ist es zudem möglich, einen direkten Kontakt zur Zielgruppe zu etablieren und so besser zu verstehen, was Ihre Kunden sich wünschen.

Auch SEO Analyse Tools, die Auskunft über Ihre Conversion Rate und das Verhalten Ihrer Kunden auf Ihrer Website geben, sind ein guter Weg, um die eigene Zielgruppe besser zu verstehen. Wo kommen Ihre Kunden her, um welche Uhrzeit nutzen sie Ihre Website, wie gehen sie dabei vor und über welche Keywords werden Sie von ihnen gefunden? Diese Informationen sind eine große Hilfe bei der SEO Optimierung Ihrer Website. Tools, die diesen Zweck erfüllen gibt es viele, zum Einstieg in die SEO Analyse eignet sich zum Beispiel die kostenlose Analyse Software Google Analytics.

10. Immer am Puls der Zeit: SEO News und SEO Tipps im Blick behalten

SEO Suchmaschinenoptimierung funktioniert 2018 anders als noch vor einem Jahr. Ob OnPage oder OffPage - SEO und Website Optimierung sind stets in Bewegung und die Vorgaben, nach denen man bei einer Google Optimierung vorgeht, ändern sich ständig. Der Ablauf ist dabei immer der gleiche: Suchmaschinen wie Google verbessern ihre Algorithmen oder Ranking-Kriterien gewinnen oder verlieren an Bedeutung. Keywords werden stärker oder schwächer, hier und da verliert ein Keyword auch gänzlich an Relevanz. SEO-Experten passen Ihre Optimierungs-Taktiken deshalb stetig an die sich ändernden Bedingungen an. Diese Anpassung kann darüber entscheiden, ob Ihre Website ihren Pagerank beibehält, verbessert oder am Ende sogar abgestraft wird. Bleiben Sie also auf dem Laufenden!

Lesen Sie regelmäßig SEO Blogs und News-Seiten, die über Neuerungen, Trends und Änderungen bei Google und Co informieren. Achten Sie bei der Suche nach neuen SEO Tipps und SEO Tutorials darauf, dass die enthaltenen Informationen aktuell sind. In 2018 benötigen Sie Inhalte, die für Ihr Marketing in diesem Jahr Relevanz haben! Wenn Sie in Sachen Suchmaschinen und Suchmaschinenoptimierung Tipps auf dem aktuellen Stand bleiben, können Sie den Pagerank Ihrer Website auf lange Sicht verbessern und beibehalten, sodass Ihre Kundenbasis wächst. Damit unsere SEO Tipps und SEO Tutorials immer auf dem neusten Stand bleiben, haben auch wir die Branche sowie die besten SEO Seiten und Artikel stets im Blick – so optimieren wir auch unsere Informationen entsprechend aktueller Entwicklungen rund um das Thema SEO Optimierung.

11. Nur die Ruhe: Geduld zahlt sich nach einer SEO Optimierung aus

Suchmaschinenoptimierung braucht seine Zeit. Änderungen werden nicht sofort im SEO Ranking sichtbar sein. Google ändert die Bewertung einer Website erst nach einem gewissen Zeitraum. Es bringt also nichts, sofort nach einer Anpassung einen Website Check durchzuführen und dann enttäuscht alle Änderungen rückgängig zu machen.

Haben Sie Geduld. Halten Sie Ihren Content up-to-date und führen Sie hin und wieder einen SEO Check durch, damit Sie die Entwicklung Ihres Rankings im Auge behalten. Bei negativen Veränderungen bei den Suchergebnissen testen Sie, ob Ihre Seite den SEO Richtlinien noch entspricht und bessern Verstöße gleich aus.

Individuelle Beratung & maßgeschneidertes Angebot
Jetzt kostenfrei & unverbindlich anfragen
Express Angebot

Content, Keyword und Co: Alle Fragen rund um das Thema SEO Optimierung geklärt?

Es war Ihnen schon bewusst, warum Sie eine SEO Optimierung benötigen. Nach der Lektüre dieses Artikels kennen Sie nun auch die Grundlagen des SEO Managements und wissen, wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Webseite nachhaltig optimieren können. Gründen Sie alle Ihrer Maßnahmen auf eine fundierte SEO Analyse und vertrauen Sie keinen dubiosen Tricks. Dann besteht Ihre Website auch jede SEO Prüfung von Google und anderen Suchmaschinen. Seien Sie im OnPage Bereich fit, bauen Sie langfristig gute Backlinks auf und bewahren Sie die Ruhe – der Erfolg Ihrer SEO Optimierung wird sich mittelfristig in den Suchergebnissen bei Google und Co widerspiegeln.

Und das waren sie auch schon: Die besten Suchmaschinenoptimierung Tipps. Wir hoffen, dass diese kleine SEO Hilfe Sie dabei unterstützt, Ihre Rankings zu optimieren. Jetzt haben Sie eine Antwort, wenn das nächste Mal jemand fragt: „SEO – wie geht das eigentlich?“

Bei Unsicherheit gilt immer: Es ist besser nachzufragen. Schnell kann es passieren, dass man Einstellungen an seiner Website unabsichtlich verschlechtert, anstatt sie zu verbessern. Gerade durch die stetigen Änderungen, die Google und Co gerne an ihren Such-Algorithmen vornehmen, entstehen oft Probleme, die Ihrem Ranking schaden. Falls Sie Fragen zum Thema SEO Techniken, Google Analytics, Conversion Optimierung, SEA, Social Media Marketing, Adwords, der Sichtbarkeit oder dem passenden Keyword im Online Marketing haben, dann kontaktieren Sie uns gern per E-Mail oder Telefon. Die SEO Berater unserer zertifizierten Agentur für Suchmaschinenoptimierung stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kostenlose & unverbindliche Beratung   +49 231 / 317 017 30
Sie benötigen Hilfe oder haben Fragen? Kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner.
Stanislaw
Stanislaw
SEO
Rufen Sie uns an!
0231 - 317 017 - 30

Oder kontaktieren Sie uns
über das Kontaktformular