RankBrain ist ein machine-learning System (auch KI für Künstliche Intelligenz oder AI für Artificial Intelligence), das seit 2015 Teil von Googles Suchalgorithmus ist. Genutzt wurde es anfänglich, um völlig neue Anfragen zu verarbeiten. Suchen, die niemals zuvor getätigt wurden, nehmen immer noch etwa 15% aller Anfragen ein.

Bis heute wurde RankBrain kontinuierlich verbessert und nimmt jetzt Einfluss auf alle Suchanfragen. Laut Google ist RankBrain heute der drittwichtigste Rankingfaktor (unter geschätzten 200, die zu Googles Algorithmus Hummingbird gehören).

Die beiden wichtigsten Rankingfaktoren? Da lässt Google uns weiter im Dunklen tappen.


Hummingbird fakten

 

Googles Machine-Learning-System

RankBrain führt nicht nur einprogrammierten Befehle aus. Das machine-learning System lernt durch mehr und mehr einzigartige Suchanfragen, welche Wörter oder Sätze zur aktuellen Suche passen könnten oder eine gleiche Bedeutung haben (also synonym füreinander sind) und wird dabei immer effektiver. Durch dieses ständige Vergleichen und Interpretieren von Suchbegriffen und –phrasen wächst die Intelligenz von RankBrain und das System schneidet dabei sogar besser ab als der Mensch.

Rank Brain für eine bessere User Experience

Für Google ist es sehr wichtig, die User-Experience der Suchenden zu verbessern. Je schneller sie zufriedenstellende Ergebnisse finden, desto besser. Durch RankBrain kann Google nun noch genauer bestimmen, was ein Nutzer finden möchte, wenn er die Suchmaschine bemüht. Diese Aspekte werden durch RankBrain beeinflusst:

  • Genauere Suchergebnisse: Durch seine Fähigkeit zu lernen wird RankBrain besser und besser darin werden zu verstehen, wonach ein Nutzer sucht, auch wenn die Anfrage noch nie gestellt wurde.
  • Berücksichtigung von Kundenbewertungen: Rank Brain lernt durch die natürliche Sprache, die in Bewertungen „gesprochen“ wird, wie Menschen Anfragen stellen.
  • Verbesserung der mobilen Suchergebnisse: Vor kurzem gab Google bekannt, dass Suchen von Tablets und Smartphones die von Desktop-Geräten überflügelt haben. RankBrain kann dabei helfen mobile Suchen noch weiter zu verbessern und so eine Erhöhung der Preise für Werbeanzeigen zu rechtfertigen.

 


Rankbrain fakten

 

SEO in Zeiten von RankBrain

Um bei der Suchmaschinenoptimierung mit RankBrain mithalten zu können geben wir Ihnen ein paar nützliche Tipps:

  • Brand Searches: Achten Sie darauf, dass Ihre Click-Through-Rate bei Suchen nach der eigenen Marke hoch ist. Wenn die CTR niedrig ist muss man unbedingt nach den Gründen suchen, da bei Suchen nach der eigenen Marke Ihre Seite ein gutes Ergebnis sein sollte. Machen Sie den Nutzern alle Informationen möglichst einfach zugänglich, damit diese nicht sofort zu den Suchergebnissen zurückspringen und es auf einer anderen Website versuchen.
  • Einfache URLs: Nutzen Sie einfache und interessante URLs, die sich leicht einprägen lassen und einfach zu tippen sind.
  • Werbung machen: Machen Sie Werbung für Ihre Marke auf Social Media-Portalen (Facebook, Twitter, etc.) und auf Blogs, die sich mit Ihren Produkten beschäftigen. Bleiben Sie im Gespräch. Es können auch Anreize durch Coupons oder Rabatte gesetzt werden.
  • Beste Qualität: Nicht nur die Produkte und Dienstleistungen, auch die Website muss von höchster Qualität sein. Achten Sie auf ein ansprechendes Layout und interessanten Inhalt. Hummingbird setzt verstärkt auf guten Content und damit Nutzer Ihre Seite als Lesezeichen speichern, zurückkehren oder teilen muss auch ihr Aussehen ansprechend und übersichtlich sein.

 

Weitere Informationen rund um RankBrain

 

Kostenlose & unverbindliche Beratung   +49 231 / 317 017 30